Liebe Manuela, 
Als ich mich für den MBSR-Kurs angemeldet habe, war ich mit unserem zweiten Kind schwanger und stemmte den alltäglichen Spagat zwischen Arbeit, Familie und allem Anderen. Meine eigenen Bedürfnisse dabei zu beachten, oder überhaupt wahrzunehmen, fiel mir schwer. Oft war ich dadurch unausgeglichen, dünnhäutig und schnell „auf 180“. Vor allem in meinen mir nahen Beziehungen war ich damit unzufrieden. Ich erhoffte mir durch den Kurs, einen achtsameren Umgang mit mir selbst finden und üben zu können und so langfristig gelassener und selbstfürsorglicher mit mir, meinem Körper und meinem Umfeld umgehen zu können. 

Ich hab mich durch deine herzliche und ruhige Art sofort wohl und willkommen gefühlt. Der Kurs war für mich so aufgebaut, dass ich Stück für Stück die konkreten Techniken verstehen und üben konnte, und gleichzeitig immer mehr eine Idee davon bekommen habe – vor allem durch das eigene Tun und Erfahren – was Achtsamkeit bedeuten kann. Deine Art, anzuleiten, die zur Verfügung gestellten Audio- und Videoanleitungen, das Begleitheft und der Kurs selbst haben für mich dabei super ineinander gegriffen. 

Trotz Corona und den damit verbundenen Maßnahmen entstand in der Gruppe und mit dir eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der ich mich gut einlassen und öffnen konnte. 

Schon während der 8 Wochen und auch jetzt danach spüre ich, wie wertvoll die achtsame Praxis für mich und mein Leben ist: Mir gelingt es besser, zu erspüren, was gerade in mir los ist – sei es gedanklich, emotional oder auch körperlich – und eröffnet mir dadurch neue Handlungsspielräume. Ich kann so selbstfürsorglicher sein oder auch auf schwierige Momente gelassener, mit mehr Ruhe, reagieren. 

Und auch wenn es noch viel Weg und Übung braucht, so hab ich doch das Gefühl, damit auf dem richtigen Weg zu sein um auch die nächsten Meilensteine meines Lebens angehen zu können. 
Ich kann es nur weiterempfehlen! 

Vielen Dank an dich!

Kurs Mai bis Juli 2020