Aus eigener Erfahrung weiß ich, bevor ich mich zu einem Kurs anmelde, hab ich oft viele Fragen. Fragen, die auch eine Webseite nicht immer in Gänze beantworten kann. Mir selbst hat es oft geholfen, wenn ich Berichte ehemaliger Teilnehmer gelesen habe. Deshalb habe ich in 2017 erstmalig einige Teilnehmer nach Abschluss ihres Kurses gefragt, ob sie über ihre Erfahrungen etwas aufschreiben würden, um anderen die Teilnahme-Entscheidung zu erleichtern. Und ich bin sehr dankbar dafür, dass manche die Idee genauso gut fanden und ihre Erfahrungen aufgeschrieben haben. Im Folgenden lesen Sie also die authentischen Berichte von Menschen aus verschiedenen von mir angebotenen Kursen. 

Projektkoordinatorin, 57

Ich habe mich zum MBSR Kurs angemeldet, weil ich etwas für mich tun wollte. Eine kurze tiefe Beziehung war in die Brüche gegangen. Außerdem war ich beruflich seit ½ Jahr in einer angespannten Situation und dieses sollte voraussehend auch anhalten für das folgende ½ Jahr. Diese Konstellation hat mich unruhig, teils schlaflos und unausgeglichen gemacht.

Im Kurs habe ich erfahren, dsas die Gedanken und der immer arbeitende Geist durch Meditation zur Ruhe kommen und ich meine Bedürfnisse besser spüre. Diese Erkenntnis war in den Anfängen mit Schmerzen verbunden. Z. B. hat sich bei der 45 min. Sitzmeditation meine Halswirbelsäule (gefühlt) versteift – ich habe es als Verkrampfung/Angespanntheit verbucht. Heute bleibt alles locker.

Mitgenommen habe ich, dass ich besser auf mich achten möchte. Mich nicht verlieren in einer unhaltbaren Beziehung - sei es im privaten wie im beruflichen Kontext. Es geht anders und das Umfeld respektiert es! Eine meiner Erkenntnisse! Ich habe auch gelernt, dass ich nicht mithalten muss, wenn Menschen in meinem Umfeld die Geschwindgkeit aufdrehen.

Meditation hat mein Leben bereichert. Meditation und achtsames agieren lässt Dinge in neuem Licht erscheinen und setzt sie in die Perspektive, in die sie gehören. So verliert vieles sein zuvor unabdingbares MUSS.

Der Kurs hat mir gut gefallen und war sinnvoll strukturiert. Die Räume sehr schön. Manuela sehr angenehm.

Ich hätte mir noch mehr Interaktion in der Gruppe gewünscht, aber das ist wohl nicht Sinn eines solchen Kurses, wo der Einzelne sich ja auf sich selbst besinnen soll.

Die praktischen Übungen am Anfang waren für mich teils irritierend, haben sich aber später als wertvoll erwiesen. Sich mit sich selbst auseinander zu setzen, ist nicht immer angenehm, bringt aber enorm weiter!

Mein persönliches Highlight war der Tag-der-Stille. Sechs Stunden nicht sprechen, Meditieren in allen Formen! Es hat noch ein paar Tage nachgewirkt!

Ich würde den Kurs jedem Empfehlen der sich mit sich selbst auseinander setzen möchte um die Gedanken, vorhandene Glaubenssätze, Erziehung zu hinterfragen. Es ist eine Bereicherung auch wenn schmerzliche Momente erlebt/durchlebt werden.

Als Schlusssatz möchte ich sagen, dass Meditation in mir eine innere Ruhe und Freude auslöst. Ruhe und Besinnung habe ich auch erfahren beim Autogenen Training, das Gefühl der Freude ist neu. Ich möchte dieses Gefühl nicht mehr missen. Deshalb versuche ich, Meditation in meinen Alltag einzubauen. Es gelingt nicht immer... aber ich arbeite daran!

P.G., Projektkoordinatorin im wiss. Bereich, 57 Jahre
Teilnahme am Kurs MBSR 10.05. - 28.06.2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok